Kiefergelenkstherapie

Kiefergelenkstherapie

LA7073-001

Eine Cranio-Mandibuläre Dysfunktion, kurz CMD genannt, bezeichnet eine Fehlstellung zwischen Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula) – häufig mit Auswirkungen auf die gesamte Statik von der Halswirbelsäule abwärts bis zu den Füßen. Wenn der Biß nicht stimmt, kann es zu Symptomen wie Kiefergelenkknacken, Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus und Verspannungen im Bereich der Wirbelsäule und des gesamten übrigen Bewegungsapparates kommen.

Die Kaumuskulatur steht in enger Verbindung mit der Muskulatur der gesamten Wirbelsäule. Diese Verbindung sorgt dafür, dass Störungen im Kiefergelenksbereich Symptome über der Kopf-Hals-Bereich hinaus im ganzen übrigen Körper auslösen kann. Auch leichte atembedingte Schlafstörungen wie Schnarchen und Schlafapnoe können alternativ zu herkömmlichen Atemmasken mit individuell gefertigten Aufbissschienen behandelt werden.

Wir arbeiten in unserer Praxis eng mit speziell dafür ausgebildete Physiotherapeuten und Osteopathen (hpO) zusammen.

Weitere Leistungen

Kontaktpfeil

Zahnarztpraxis Wiesinger

Zahnarztpraxis Wiesinger